Persönlich: Ein Familienmensch aus dem Fricktal

Vita – Matthias Teh

Aufgewachsen mit drei älteren Geschwistern und mehreren jüngeren Tagesgeschwistern lernte Matthias Teh von Kind auf mit Menschen umzugehen. Weil ihm das Wohl der Menschen vor Politik, Umwelt und persönlichen Interessen am Herzen liegt, begann er sich schon früh mit der hohen Selbstmordrate der Schweiz auseinander zu setzen. Das bewog ihn bereits in seinem 15. Lebensjahr sich ehrenamtlich im sozialdiakonischen Bereich zu engagiert und politisch aktiv zu werden.

Sein Einsatz – sei er politisch oder sozialdiakonisch – soll den Menschen eine Lebensperspektive in Freiheit und Frieden bringen. Aus eigener Erfahrung und durch die Begleitung von duzenden Mitmenschen ist ihm bewusst, dass Wohlstand ohne Glückseligkeit keinen Wert hat. Deswegen möchte er seine Politik mit Hoffnung und Lebensperspektive verbinden.

Geboren ist Matthias Kim Leng Teh am 17. September 1988 in Rheinfelden AG. Der schönen Zähringerstadt Rheinfelden ist er – mit zwischenzeitlichen Aufenthalten im Baselland, Äthiopien, Kenia, Basel-Stadt, Appenzell AR – treu geblieben.

Nach seiner Ausbildung als Software Entwickler mit kaufm. Berufsmatura sammelte er Berufserfahrung als Informatiker, Kaufmann und in der Sozialpädagogik und machte humanitäre Auslandseinsätze in Äthiopien und Kenia. Inzwischen befindet er sich im Theologiestudium.

Neben seinem Wunsch Menschen zu einem besseren Leben zu führen hat Matthias Teh eine Leidenschaft für Philosophie, Theologie, Soziologie, Staats- und Wirtschaftsphilosophie und Volkswirtschaft. Als Freizeitbeschäftigung macht er gerne Sport und geniesst die Natur.


Matthias TehPortrait

  • Geboren am 17. September 1988 in Rheinfelden
  • Wohnhaft in Rheinfelden und Bettingen
  • Ortsbürger von Ramlinsburg BL
  • Hobbys nebst Politik: Jugendarbeit, Feuerwehr, Wandern, Kochen, Badminton, Mannschaftssport
  • Interessen: Philosophie (insb. Staats- & Wirtschaftsphilosophie), Theologie, Volkswirtschaft, Geschichte, Sozialwissenschaft

Berufliche Tätigkeit

Berufserfahrung

  • Informatiker (Bank / KMU)
  • Kaufm. Bankangestellter
  • Flüchtlingsarbeit
  • Behindertenarbeit
  • Gefängnisarbeit (offener Strafvollzug)
  • Arbeit mit psychisch kranken Menschen
  • Unterrichten
  • Predigen

Werdegang

  • Seit 2014 Theologiestudium am Theologischen Seminar St. Chrischona
  • 2010-2014 Humanitäre Einsätze, Diverse Stellen/Praktika als Informatiker, Kaufmännischer Angestellter und Sozialpädagoge
  • 2010 Abschluss Informatikausbildung mit kaufmännischer Berufsmatura

Politik

Aktuelle Mandate und Mitgliedschaften

  • seit 2010: Kontaktperson der EDU Stadt Rheinfelden
  • seit 2008: Vorstandsmitglied der EDU Bezirk Rheinfelden
  • AUNS Mitglied
  • EU-No Mitglied

Frühere Mandate

  • 2009: Jugendkomitee für das Verbot von Minaretten
  • 2009: Fricktaler Komitee gegen die Personenfreizügigkeit

Werdegang

  • 2012: Grossratswahlen Aargau (Resultat: Listenplatz 1)
  • 2011: Nationalratswahlen (Resultat: Listenplatz 5)
  • 2010: Konaktperson der EDU Stadt Rheinfelden
  • 2010-2014: Delegierter der EDU Schweiz
  • 2009: 1. Kandidatur Grossratswahlen Aargau (Resultat: Listenplatz 3)
  • 2008: Vorstandsmitglied der EDU Bezirk Rheinfelden
  • 2007: Eintritt in die EDU

Comments are closed