ParallelWELTEN – Abgründe ritueller Gewalt

Herzliche Einladung zur Infoveranstaltung mit Filmvorführung

ParallelWELTEN – Abgründe ritueller Gewalt

Wer einen Blick zu tun wagt in die heute noch weitgehend verborgenen, finsteren Abgründe Ritueller Gewalt, erschrickt. Das darf und kann nicht Realität sein!

In den Bereichen von Therapie und Schule, im Sozial-, Polizei- und Gesundheitswesen mehren sich jedoch die Hinweise, dass an verborgenen Orten – auch in unserem Land – Kinder tatsächlich in sadistischen, oft pseudo-religiösen Ritualen gequält und für pornografische Zwecke ausgebeutet werden.

Heute wagen Frauen und Männer, die als Kinder solche Gräueltaten erlitten und an posttraumatischen Folgestörungen leiden, das Schweigen zu brechen und von ihrem unvorstellbaren Leiden zu berichten.

An diesem Infoabend wird der vom Verein CARA (Care About Ritual Abuse) produzierte Dokumentarfilm gezeigt. Darin sagen Betroffene aus sowie Vertreter von Therapie und Polizei. Ruth Mauz, Pfarrerin und Präsidentin des Vereins CARA gibt in einem Kurzreferat Einblick ins Thema. Anschliessend besteht Gelegenheit zum Austausch.

Infoveranstaltung und Filmvorführung am Freitag, 20. Mai 2016 um 19:00 in der FEG, Erlenweg 4, Rheinfelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.